(1)

Nationalpark Plitvicer Seen

Nationalpark Plitvicer Seen

Erinnern Sie sich noch an die alten Karl-May-Verfilmungen, in denen sich Winnetou und Old Shatterhand ewige Freundschaft vor der zauberhaften Kulisse einer mit Wasserfällen durchsetzten Seenlandschaft schworen? Auf Cowboys und Indianer werden Sie im Nationalpark Plitvicer Seen vermutlich weniger treffen - die traumhaft schöne Landschaft jedoch, die ist hier zu finden. Mitten im Dinarischen Gebirge liegt die ausgedehnte Seenlandschaft nahe der Grenze zu Bosnien und Herzegowina. Angebunden ist der Park über die Nationalstraße D1, die Zagreb und Split verbindet. Von der Küste ist das Naturwunder, das seit 1979 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt, rund 55 km Luftlinie entfernt. Auch wer sich für einen Badeurlaub in Kroatien entscheidet, kann also jederzeit relativ schnell den Park erreichen. Wer mit dem Auto anreist, kann auch die Autobahn A1 nutzen und bei Karlovac, Otocac oder Gornja Ploca abfahren. Auf den Parkplätzen Hladovina und Rastovaca können Fahrzeuge für die Dauer des Parkbesuchs abgestellt werden. Zu beachten ist, dass zusätzlich zum relativ hohen Parkeintritt von bis zu 280 HRK (für Erwachsene in der Hochsaison) eine Parkgebühr von 7 HRK pro Stunde oder 70 HRK pro Tag (mit Ausnahme von Motorrädern, Stand 2014) zu entrichten ist. Dafür ist im Eintrittspreis bereits die Gebühr für eine Fahrt mit dem Panoramazug und dem Elektroboot enthalten. Nur wer eine Halbtags- oder Ganztagsführung miterleben mag, muss mit zusätzlichen Kosten rechnen.

 

Natur und Kultur im Nationalpark Plitvicer Seen

Die Plitvicer Seen, das ist in mehrfacher Hinsicht eine ganz eigene Welt. Ihre außergewöhnliche Lage im Gebirge Mittelkroatiens ist einerseits für das eher gemäßigte Gebirgsklima verantwortlich, andererseits aber auch für einige spektakuläre geologische und biologische Phänomene. Tiefe Canyons schneiden glasklare Seen in die bizarre Bergwelt, dichte Wälder bieten seltenen Tieren und Pflanzen Schutz und Lebensraum, ober- und unterirdische Wasserläufe garantieren den Wasserreichtum dieser Zauberwelt. Dank des großen Höhenunterschiedes - immerhin rund 912 Meter - verfügt der Nationalpark über eine große Artenvielfalt. Er ist Heimat von Braunbär und Wolf, Luchs und Iltis, Uhu, Steinadler und einer ganzen Reihe weiterer seltener, zum Teil endemischer Tierarten. Auch viele Pflanzenarten sind endemisch, etwa der Amethyst-Blaustern, der sonnigen Wiesen und felsigen Bergweiden im Mai intensiv blaue Farbtupfer verleiht. Im Urwaldgebiet, aber auch in den lichteren Wäldern, auf Wiesen und an Wasserflächen sind u.a. zahlreiche Orchideenarten zu finden. Fast das ganze Jahr über verzaubert der Nationalpark Plitvicer Seen dank seiner vielfältigen Flora mit immer wechselnden Formen und Farbspielen.

Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten zählen aber nicht in erster Linie die unberührten Wälder, sondern die zahlreichen Seen, die sich über zum Teil spektakuläre Wasserfälle ineinander ergießen. Travertinstufen stauen die Wasserbecken an, die magisch in unterschiedlichen Blau-, Türkis- und Grüntönen schimmern. Kleine und große Wasserfälle hüllen das Areal in einen feinen Nebel, der besonders an heißen Sommertagen wohltuend erfrischt. Grundsätzlich unterschieden wird übrigens in die oberen und unteren Seen. Während die unteren Seen wie Milanovac und Gavanovac in einen tiefen Kalkstein-Canyon eingebettet sind und über besonders viele Wasserfälle wie die "Wasserfälle von Milka Trnina" oder "Veliki slap" verfügen, trennen die oberen Seen wie Ciginovac und Batinovac eher breite Travertinbarrieren. Übrigens: Der Park ist ganzjährig geöffnet und das ganze Jahr über ein sich stetig veränderndes Naturwunder. Besonders spektakulär sind Herbst und Winter, wenn die Seen und Wasserfälle von intensiv gefärbtem Laub oder eisigen Skulpturen eingerahmt werden. In den warmen Monaten sorgen eher die bunten Trachten der Lika für farbige Akzente im Blaugrün dieser Wasserwelt. Mit ein wenig Glück haben Besucher Gelegenheit, einen traditionellen Reigentanz (kolo) zu sehen. Nicht entgehen lassen sollte man sich die überregional bekannten Delikatessen der Region, darunter Sliwowitz, Polenta, Paprikawurst, Spanferkel oder Lammbraten - am besten nach einem langen, anstrengenden Wandertag im Seengebiet.

 

Freizeitaktivitäten im Nationalpark Plitvicer Seen

Die Plitvicer Seen, das ist Natur pur, die am besten auf Schusters Rappen erkundet wird. Zur Auswahl stehen dazu acht verschiedene Routen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad, für die zwischen zwei und acht Stunden eingeplant werden sollten. Die Routen A, B, C und K beginnen am Nordeingang, E, F und H am Südeingang und die zweite Route K am östlichen Eingang. Schon die kleinste Route A führt vorbei an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, darunter den Veliki slap, die Höhle Supljara und der Aussichtspunkt auf der östlichen und westlichen Seite des Canyons mit fantastischem Blick über die unteren Seen.

Neben den ausgewiesenen Routen laden aber auch sogenannte Rekreationslehrwege zum Staunen, Entdecken und Genießen ein. Diese Wege führen zum Teil durch die artenreichen, dichten Wälder hinauf ins Gebirge - mit viel Glück begegnet man hier sogar Bären oder Wölfen. Für Anfänger wie für Wander-Profis finden sich hier anspruchsvolle und abwechslungsreiche Routen mit bis zu 21 km Länge. Übrigens: Die Wege dürfen auch von Radfahrern genutzt werden. Verboten ist es dagegen, mal eben schnell ins kühle Nass zu springen oder zu angeln - die streng geschützte Natur soll so wenig menschlichen Einflüssen wie möglich ausgesetzt werden. Für welche Route man sich auch immer entscheidet: Gut geplant werden sollte sie in jedem Fall, denn Zelten ist im Nationalpark ebenfalls nicht gestattet. Übernachtungsgäste haben jedoch die Möglichkeit, sich in einem der Hotels vor Ort, in einer Pension, Privatunterkunft oder auf einem nahe gelegenen Zeltplatz einzuquartieren.

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.82 / 5.00 of 22 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops