(1)

Naturpark Telascica

An der Südspitze der vor der dalmatinischen Küste gelegenen Insel Dugi Otok ("Lange Insel") befindet sich der knapp 70,50 km2 große Naturpark Telascica. Der Park ist etwa 10 Kilometer lang, maximal knapp zwei Kilometer breit und grenzt unmittelbar an den Nationalpark Kornati. Telascica ist berühmt für seine faszinierende Landschaft, die durch hohe, schroffe Klippen, eine dichte Kiefernbewaldung und die typisch mediterrane Vegetation gekennzeichnet ist. Hier wachsen Aleppokiefern, dalmatinische Eichen, Oliven und Weintrauben, aber auch mehr als 400 weitere, sehr seltene Pflanzenarten. Ebenfalls typisch für den Naturpark sind die steinigen Grasweiden, eine Oase für freilebende Esel, die sich vor allem in der Bucht "Mir" wohlfühlen. Auch im Meer sind seltene Lebewesen anzutreffen, so etwa Rotkorallen und Schwämme.


Faszinierender Naturpark Telascica

Die Bucht Telascica zählt zu den schönsten und geschütztesten Naturhäfen in der Adria. Weitere 25 kleine, ebenfalls sehr geschützt gelegene Buchten laden zum Baden sowie zum Ankern ein. Eine Attraktion, nicht nur für menschliche Besucher, sind die bis zu 200 Meter hohen, steilen Felsenklippen die nach Süden steil ins offene Meer abfallen. Hier nisten zahlreiche Vogelarten, darunter so seltene Exemplare wie z.B. graue Falken oder die zauberhaften Eleonorenfalken. Eine weitere landschaftliche Besonderheit ist der Salzsee "Mir", eine Heilmoorablagerung, in der zahlreiche Aale zu Hause sind. Außerdem ist der See als Badesee sehr beliebt, das Wasser ist salziger und im Sommer auch wärmer als das Meerwasser. Telascica ist im Nordosten überwiegend kahl, im Südwesten jedoch dicht bewachsen und zum Inselinneren hin sogar bewaldet. Neben den Naturschönheiten sind auch zahlreiche archäologische Stätten zu besichtigen, die von einer frühen Besiedelung Telascicas durch den Menschen künden. Unter anderem sind illyrische Grabhügel, Überreste römischer Bauten aus der Zeit um Christi Geburt sowie sakrale Bauten zu bestaunen.

An der Südspitze der vor der dalmatinischen Küste gelegenen Insel Dugi Otok ("Lange Insel") befindet sich der knapp 70,50 km2 große Naturpark Telascica. Der Park ist etwa 10 Kilometer lang, maximal knapp zwei Kilometer breit und grenzt unmittelbar an den Nationalpark Kornati. Telascica ist berühmt für seine faszinierende Landschaft, die durch hohe, schroffe Klippen, eine dichte Kiefernbewaldung und die typisch mediterrane Vegetation gekennzeichnet ist. Hier wachsen Aleppokiefern, dalmatinische Eichen, Oliven und Weintrauben, aber auch mehr als 400 weitere, sehr seltene Pflanzenarten. Ebenfalls typisch für den Naturpark sind die steinigen Grasweiden, eine Oase für freilebende Esel, die sich vor allem in der Bucht "Mir" wohlfühlen. Auch im Meer sind seltene Lebewesen anzutreffen, so etwa Rotkorallen und Schwämme.


Faszinierender Naturpark Telascica

Die Bucht Telascica zählt zu den schönsten und geschütztesten Naturhäfen in der Adria. Weitere 25 kleine, ebenfalls sehr geschützt gelegene Buchten laden zum Baden sowie zum Ankern ein. Eine Attraktion, nicht nur für menschliche Besucher, sind die bis zu 200 Meter hohen, steilen Felsenklippen die nach Süden steil ins offene Meer abfallen. Hier nisten zahlreiche Vogelarten, darunter so seltene Exemplare wie z.B. graue Falken oder die zauberhaften Eleonorenfalken. Eine weitere landschaftliche Besonderheit ist der Salzsee "Mir", eine Heilmoorablagerung, in der zahlreiche Aale zu Hause sind. Außerdem ist der See als Badesee sehr beliebt, das Wasser ist salziger und im Sommer auch wärmer als das Meerwasser. Telascica ist im Nordosten überwiegend kahl, im Südwesten jedoch dicht bewachsen und zum Inselinneren hin sogar bewaldet. Neben den Naturschönheiten sind auch zahlreiche archäologische Stätten zu besichtigen, die von einer frühen Besiedelung Telascicas durch den Menschen künden. Unter anderem sind illyrische Grabhügel, Überreste römischer Bauten aus der Zeit um Christi Geburt sowie sakrale Bauten zu bestaunen.


Freizeitmöglichkeiten

Im Naturpark Telascica können Besucher hervorragend wandern, Rad fahren und auf Fotosafaris erstklassige Landschaftsmotive finden. Des Weiteren lässt es sich hier sehr gut angeln, auch für Wassersportarten wie z.B. Tauchen oder Segeln eignet sich die Insel gut. Die im Park befindlichen Restaurants bieten kulinarische Köstlichkeiten wie etwa traditionelle Fischgerichte und einheimischen, qualitativ hochwertigen Wein. Besucher können von der Stadt Zadar aus recht bequem per Fähre zum Naturpark Telascica gelangen, ebenso von Biograd aus. Die Fahrt dauert etwa 1,5 Stunden. Der Naturpark Telascica ist ganzjährig geöffnet und kann individuell oder auch auf einer geführten Tour besichtigt werden. Eine Angelerlaubnis kostet mindestens 100 Kuna pro Tag.

schließen
Weiterlesen…

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.92 / 5.00 of 25 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops