(1)
Korčula

Korcula-Stadt, seine Befestigungsanlagen und der Moreska-Tanz

Wer den Charme von Dubrovnik ohne die abertausend Touristen sucht, sollte Korcula, das Städtchen im äußersten Nordosten der gleichnamigen Insel in Süddalmatien besuchen. Ähnlich wie die größere und bekanntere Schwester auf dem Festland ist Korcula von einer Stadtmauer und einigen bis heute erhaltenen Wehrtürmen umgeben, die einen wundervollen Ausblick über Stadt und Meer erlauben. Die Halbinsel-Lage der Altstadt trägt zu ihrem ganz besonderen Flair bei: Mächtige Mauern beschützten den historischen Stadtkern vor Angreifern, die es im Laufe der Geschichte zuhauf gab, schmale, verwinkelte Gassen entführen in längst vergangene Zeiten, in den selbst die Frauen zu den Waffen griffen, um ihre geliebte Heimatstadt gegen die Osmanen zu verteidigen. Von diesen kriegerischen Tagen erzählt bis heute der Moriskentanz (Moreska). Bei diesem nur noch auf Korcula zu findenden Schwerttanz werden die Tänzer mit ihren wirbelnden scharfen Säbeln von Dudelsack, Trommeln und Gesang angefeuert. Bis heute wird der Moriskentanz (Moreska) zu besonderen Anlässen oder für Besucher aus aller Welt aufgeführt.


Die mittelalterlich geprägte Alstadt Korculas und Marco Polo 

Wer die Stadt vom Hafentorturm aus betritt, entdeckt eine sorgfältig und liebevoll gepflegte Welt aus mittelalterlichen Bauten, venezianischen Palästen und hübschen kleinen Plätzen, die zum Entspannen ebenso einladen wie zur Entdeckung des korculanisch-mediterranen Lebensgefühls. Korcula gilt als eine der besterhaltenen mittelalterlichen Städte im Mittelmeerraum und verzaubert mit dem Historischen Tor und zahlreichen Türmen und Mauern ebenso wie mit der grandiosen Markus-Kathedrale. In diesem Kleinod der Gotik und Renaissance erwartet einen neben modernen Skulpturen und einer wunderschönen Kuppel u.a. auch ein weltberühmtes Altarblatt von Jacopo Tintoretto die erstaunten Besucher. Spätestens im Stadtmuseum, das im Palast Gabrielis mit Meerblick untergebracht

Korcula-Stadt, seine Befestigungsanlagen und der Moreska-Tanz

Wer den Charme von Dubrovnik ohne die abertausend Touristen sucht, sollte Korcula, das Städtchen im äußersten Nordosten der gleichnamigen Insel in Süddalmatien besuchen. Ähnlich wie die größere und bekanntere Schwester auf dem Festland ist Korcula von einer Stadtmauer und einigen bis heute erhaltenen Wehrtürmen umgeben, die einen wundervollen Ausblick über Stadt und Meer erlauben. Die Halbinsel-Lage der Altstadt trägt zu ihrem ganz besonderen Flair bei: Mächtige Mauern beschützten den historischen Stadtkern vor Angreifern, die es im Laufe der Geschichte zuhauf gab, schmale, verwinkelte Gassen entführen in längst vergangene Zeiten, in den selbst die Frauen zu den Waffen griffen, um ihre geliebte Heimatstadt gegen die Osmanen zu verteidigen. Von diesen kriegerischen Tagen erzählt bis heute der Moriskentanz (Moreska). Bei diesem nur noch auf Korcula zu findenden Schwerttanz werden die Tänzer mit ihren wirbelnden scharfen Säbeln von Dudelsack, Trommeln und Gesang angefeuert. Bis heute wird der Moriskentanz (Moreska) zu besonderen Anlässen oder für Besucher aus aller Welt aufgeführt.


Die mittelalterlich geprägte Alstadt Korculas und Marco Polo 

Wer die Stadt vom Hafentorturm aus betritt, entdeckt eine sorgfältig und liebevoll gepflegte Welt aus mittelalterlichen Bauten, venezianischen Palästen und hübschen kleinen Plätzen, die zum Entspannen ebenso einladen wie zur Entdeckung des korculanisch-mediterranen Lebensgefühls. Korcula gilt als eine der besterhaltenen mittelalterlichen Städte im Mittelmeerraum und verzaubert mit dem Historischen Tor und zahlreichen Türmen und Mauern ebenso wie mit der grandiosen Markus-Kathedrale. In diesem Kleinod der Gotik und Renaissance erwartet einen neben modernen Skulpturen und einer wunderschönen Kuppel u.a. auch ein weltberühmtes Altarblatt von Jacopo Tintoretto die erstaunten Besucher. Spätestens im Stadtmuseum, das im Palast Gabrielis mit Meerblick untergebracht ist, stößt man auch auf den (vermeintlich) berühmtesten Sohn der Stadt, den China-Reisenden Marco Polo. Vergessen Sie das Märchen vom Venezianer Marco Polo - seine Familie stammt nachweislich aus Dalmatien und bis zum endgültigen Beweis, dass der berühmte Abenteurer aus Korcula stammt, kann es nicht mehr lange dauern. Bis dahin empfiehlt sich ein Besuch des Marco Polo Hauses. Das verwinkelte, liebevoll präsentierte (angebliche) Geburtshaus von Marco Polo ist in jedem Fall einen Besuch wert.


Ausflüge und Freizeitmöglichkeiten rund um Korcula

Korcula, das ist aber nicht nur Kriegskunst, Geschichte und Kultur - auch Sommer, Sonne und Strand lassen sich hier herrlich und unkompliziert genießen. Zum Beispiel am Sandstrand im nahe gelegenen Lumbarda, nur rund sechs Kilometer von der mittelalterlichen Schönheit Korculas entfernt. Hier, zwischen sanften Hügeln und üppigen Weinreben, ist einer der wenigen Sandstrände der Region zu finden. Ähnlich romantisch präsentiert sich auch Vela Luka, die zweitgrößte Stadt der Insel mit wundervoll sauberen Kiesstränden. Und was wäre ein Urlaub in Kroatien ohne einen Ausflug in den weithin unberührten Nationalpark Mljet, nach Dubrovnik oder Split. Eine regelmäßige Fährverbindung nach Split und Dubrovnik ist ebenso vorhanden wie eine Fährverbindung nach Orebic auf der Halbinsel Peljesac, das weit über die Region hinaus für seine fantastischen Weine bekannt ist. Weine genießen, das kann man aber auch wunderbar in Korcula. Am besten in einem der hübschen kleinen Restaurants mit Meerblick, wo einst mächtige Mauern vor mächtigen Feinden schützten.

schließen
Weiterlesen…

Strände

  • Strand Banje
Strand Banje

Süddalmatien, Insel Korčula, Korčula

Strandtyp Kies, Feinkies
Strand Hotel Park

Süddalmatien, Insel Korčula, Korčula

Strandtyp Kies, Felsen, Betonierte Plateaus
Strand Luka Korčulanska (Kalac)

Süddalmatien, Insel Korčula, Korčula

Strandtyp Sand

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.83 / 5.00 of 23 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops