(1)
Motovun

Trüffelspezialitäten, Filmnächte und romantische Aussichtspunkte

Im Landesinneren, umgeben von Weinbergen und herrlicher Natur, liegt das rund 500 Einwohner zählende Motovun, ein mittelalterliches Städtchen im Herzen von Istrien. Es gilt als Stadt des Großen Joze, ein gutmütiger hilfsbereiter Riese, der durch die Erzählung von Schriftsteller Vladimir Nazor in ganz Kroatien bekannt ist. Nicht nur die spektakuläre Lage auf einem grünen, steilen Hügel über dem Tal der Mirna (Fluss), der mit 53 km längste Fluss in Istrien, sondern auch das historische Erbe der vergangenen Epochen und Herrscher machen Motovun zu einem beliebten Urlaubsort in Kroatien. Das faszinierende Panorama, das man oberhalb des Flusstals der Mirna genießt, welches man aber auch am Fuße des Hügel bestaunen kann, auf dem Motovun thront, ist beispielhaft für das Hinterland von Istrien. Es ist geprägt durch Weinberge, auf denen der weiße Malvasia und der rote Teran angebaut werden, und dem Motovuner Eichenwald in dem der berühmte weiße Trüffel von Istrien vorkommt. Das Vorkommen der Trüffelpilze macht die Region zu einem beliebten Ziel für Feinschmecker, ist aber auch vielbesungener Bestandteil vieler Traditionen und Veranstaltungen des Ortes. So feiern Einheimische und Besucher jährlich im Spätherbst die "Dani Tartufa" - die Tage des Trüffels - an denen selbstverständlich viele Speisen mit dem edlen Pilz gereicht werden.

Mit dem Hornwerfen feiert man in Motovun eine andere Tradition: Am Aschermittwoch messen sich die Männer der Stadt im Hornwerfen. Dabei versuchen sie Holzknüppel - so genannte "Bacuka" - in die Nähe eines Ochsenhorns zu werfen. Während des Wettkampfs spielen die Männer vom Gipfel des Hügels bis hinunter ins Tal. In den letzten Tagen des Julis werden die Straßen des Ortes von Filmfans belagert, denn dann findet das jährliche Film-Festival von Motovun statt. Seit 1999 schaffen die Veranstalter mit dem Film-Festival von Motovun eine Plattform für Produktionen außerhalb von

Trüffelspezialitäten, Filmnächte und romantische Aussichtspunkte

Im Landesinneren, umgeben von Weinbergen und herrlicher Natur, liegt das rund 500 Einwohner zählende Motovun, ein mittelalterliches Städtchen im Herzen von Istrien. Es gilt als Stadt des Großen Joze, ein gutmütiger hilfsbereiter Riese, der durch die Erzählung von Schriftsteller Vladimir Nazor in ganz Kroatien bekannt ist. Nicht nur die spektakuläre Lage auf einem grünen, steilen Hügel über dem Tal der Mirna (Fluss), der mit 53 km längste Fluss in Istrien, sondern auch das historische Erbe der vergangenen Epochen und Herrscher machen Motovun zu einem beliebten Urlaubsort in Kroatien. Das faszinierende Panorama, das man oberhalb des Flusstals der Mirna genießt, welches man aber auch am Fuße des Hügel bestaunen kann, auf dem Motovun thront, ist beispielhaft für das Hinterland von Istrien. Es ist geprägt durch Weinberge, auf denen der weiße Malvasia und der rote Teran angebaut werden, und dem Motovuner Eichenwald in dem der berühmte weiße Trüffel von Istrien vorkommt. Das Vorkommen der Trüffelpilze macht die Region zu einem beliebten Ziel für Feinschmecker, ist aber auch vielbesungener Bestandteil vieler Traditionen und Veranstaltungen des Ortes. So feiern Einheimische und Besucher jährlich im Spätherbst die "Dani Tartufa" - die Tage des Trüffels - an denen selbstverständlich viele Speisen mit dem edlen Pilz gereicht werden.

Mit dem Hornwerfen feiert man in Motovun eine andere Tradition: Am Aschermittwoch messen sich die Männer der Stadt im Hornwerfen. Dabei versuchen sie Holzknüppel - so genannte "Bacuka" - in die Nähe eines Ochsenhorns zu werfen. Während des Wettkampfs spielen die Männer vom Gipfel des Hügels bis hinunter ins Tal. In den letzten Tagen des Julis werden die Straßen des Ortes von Filmfans belagert, denn dann findet das jährliche Film-Festival von Motovun statt. Seit 1999 schaffen die Veranstalter mit dem Film-Festival von Motovun eine Plattform für Produktionen außerhalb von Hollywood und scheinen damit großen Erfolg zu haben. Mehr als 30.000 Besucher kann das Film-Festival von Motovun jährlich verzeichnen.

Sehenswürdigkeiten des Ortes und der Umgebung

Motovun ist ein mittelalterliches Städtchen mit langer Geschichte, in dem man viele Sehenswürdigkeiten erleben kann. Dazu zählen ein gotischer Glockenturm, der zur dreischiffigen Pfarrkirche des heiligen Stephan aus dem 17. Jahrhundert gehört, sowie ein romanischer Kommunal-Palast, der sich gegenüber der Stephanskirche befindet. Der Kommunal-Palast stammt aus dem 16. Jahrhundert und gilt als das größte weltliche Gebäude in Istrien aus dieser Zeit.

Wer seinen Urlaub inmitten der Weinberge an der Mirna verbringen möchte, kommt nicht umher das grüne Umland zu erkunden - ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß bei einer Wanderung. Gleichzeitig bieten auch die umliegenden Ortschaften zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Empfehlenswert ist der Leuchtturm in Savudrija nahe Umag. Der Leuchtturm in Savudrija ist der älteste Leuchtturm an der Adria und wurde der Legende nach vom Grafen Metternich im Jahr 1818 erbaut, um einer kroatischen Frau seine Liebe zu beweisen, obwohl er bereits verheiratet war. Unglücklicherweise verstarb seine Angebetete bevor der Bau beendet wurde und so verließ der Graf das Land mit gebrochenem Herzen. Die tragische Geschichte tut dem fantastischen Ausblick auf diesem romantischen Aussichtspunkt keinen Abbruch. Für den Urlaub in Kroatien ist dies in jedem Fall ein besonderes Erlebnis.

schließen
Weiterlesen…

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.82 / 5.00 of 22 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops