(1)
Rogoznica

Rogoznica, ein vor allem unter Bootsbesitzern und Nautikern beliebter Urlaubsort, befindet sich 8 km südlich von Primosten und 26 km westlich von Trogir an der Adriaküste in Norddalmatien. Das rund 800 Einwohner zählende ehemalige Fischdorf ist insbesondere für seine große Marina bekannt, die sich in einer natürlichen, tief einschneidenden Bucht befindet und an die Ostseite der weit ins Meer ragenden Halbinsel Gradina anschmiegt. Die Marina Frapa gehört zu den modernsten Yachthäfen in Kroatien und bietet 500 Liegeplätze im Wasser und 150 Stellplätze zu Land. Hier faszinieren nicht nur sanft schaukelnde Boote vor pittoresker Kulisse, die Marina ist gleichzeitig ein beliebter Ausgangspunkt für Bootsfahrten zu den nordwestlich gelegenen Kornaten oder der vor Split liegenden Insel Brac. Die Marina lockt daher gleichermaßen Bootsbesitzer und Besucher, die die malerische Atmosphäre genießen wollen. In den Abendstunden findet in den Bars und Restaurants an der Uferpromenade das Rogoznicer Nachtleben statt. Junge Urlauber besuchen vor allem den Club Admiral in der Marina.

Gegenüber der Marina Frapa erblickt man die Altstadt von Rogoznica, die sich auf der kleinen Insel Kopara befindet, durch einen 500 m langen Damm mit dem Festland verbunden. Hier sorgen rustikale Steinhäuser, die Pfarrkirche zu Ehren der Himmelfahrt der heiligen Maria sowie traditionelle Konobas für mediterranes Flair. Ein Großteil der Insel ist mit dichtem Pinienwald bewachsen, der zu gemütlichen Spaziergängen in mediterraner Landschaft einlädt. Am Festland hat sich der moderne Ortsteil von Rogoznica ausgebreitet. Und so schwebt das Stadtbild von Rogoznica zwischen rustikalen Steinhäusern aus vergangenen Zeiten und neu gebauten Villen und Ferienhäusern mit moderner Architektur. Sehenswert ist vor allem die Marienkapelle aus dem Jahr 1776. Der Legende nach wurde sie an der Stelle errichtet, wo ein Fischer immer wieder das Bildnis der heiligen Jungfrau Maria erblickte. Die Kapelle

Rogoznica, ein vor allem unter Bootsbesitzern und Nautikern beliebter Urlaubsort, befindet sich 8 km südlich von Primosten und 26 km westlich von Trogir an der Adriaküste in Norddalmatien. Das rund 800 Einwohner zählende ehemalige Fischdorf ist insbesondere für seine große Marina bekannt, die sich in einer natürlichen, tief einschneidenden Bucht befindet und an die Ostseite der weit ins Meer ragenden Halbinsel Gradina anschmiegt. Die Marina Frapa gehört zu den modernsten Yachthäfen in Kroatien und bietet 500 Liegeplätze im Wasser und 150 Stellplätze zu Land. Hier faszinieren nicht nur sanft schaukelnde Boote vor pittoresker Kulisse, die Marina ist gleichzeitig ein beliebter Ausgangspunkt für Bootsfahrten zu den nordwestlich gelegenen Kornaten oder der vor Split liegenden Insel Brac. Die Marina lockt daher gleichermaßen Bootsbesitzer und Besucher, die die malerische Atmosphäre genießen wollen. In den Abendstunden findet in den Bars und Restaurants an der Uferpromenade das Rogoznicer Nachtleben statt. Junge Urlauber besuchen vor allem den Club Admiral in der Marina.

Gegenüber der Marina Frapa erblickt man die Altstadt von Rogoznica, die sich auf der kleinen Insel Kopara befindet, durch einen 500 m langen Damm mit dem Festland verbunden. Hier sorgen rustikale Steinhäuser, die Pfarrkirche zu Ehren der Himmelfahrt der heiligen Maria sowie traditionelle Konobas für mediterranes Flair. Ein Großteil der Insel ist mit dichtem Pinienwald bewachsen, der zu gemütlichen Spaziergängen in mediterraner Landschaft einlädt. Am Festland hat sich der moderne Ortsteil von Rogoznica ausgebreitet. Und so schwebt das Stadtbild von Rogoznica zwischen rustikalen Steinhäusern aus vergangenen Zeiten und neu gebauten Villen und Ferienhäusern mit moderner Architektur. Sehenswert ist vor allem die Marienkapelle aus dem Jahr 1776. Der Legende nach wurde sie an der Stelle errichtet, wo ein Fischer immer wieder das Bildnis der heiligen Jungfrau Maria erblickte. Die Kapelle gehört zu den wichtigsten Bauwerken des Ortes und ist gleichzeitig zentraler Treffpunkt rund um die Prozession zur Kapelle, die jedes Jahr am 02. Juli stattfindet.

 

In das Auge des Drachen springen

Ein lohnenswerter Ausflug ist der Besuch des Drachenaugensees - eine der wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Rogoznica. Der See befindet sich auf der Halbinsel Gradina, gleich hinter der Marina. Der Salzwassersee erhielt seinen Namen "Auge des Drachen" zum einen aufgrund seiner ovalen Form, die einem Drachenauge ähnelt, und zum anderen, weil der Legende nach ein Drache in seinen Tiefen schlummert. Mythos hin oder her: Eine Besonderheit des Sees ist die Tatsache, dass sich das Wasser alle paar Jahre trübt und die Fauna über einen schmalen Kanal ins offene Meer verschwindet. Einige Monate später ist der See wieder klar und Fische, Quallen und Meerestiere kehren zurück. Verschiedene Spazierwege führen um den Drachenaugensee herum. Insbesondere Einheimische nutzen den See aber nicht zum Spazieren, sondern zum Klippenspringen - eine spannende Alternative zum Strandbesuch, wenngleich die Strände in Rogoznica sehr einladend sind. 

schließen
Weiterlesen…

Strände

Strand Račice

Norddalmatien, Riviera Rogoznica, Rogoznica

Strandtyp Kies, Betonierte Plateaus
Strand Gornji Muli

Norddalmatien, Riviera Rogoznica, Rogoznica

Strandtyp Kies, Betonierte Plateaus
Strand Kopara

Norddalmatien, Riviera Rogoznica, Rogoznica

Strandtyp Kies, Betonierte Plateaus
Strand Miline

Norddalmatien, Riviera Rogoznica, Rogoznica

Strandtyp Kies
Strand Šepurina

Norddalmatien, Riviera Rogoznica, Rogoznica

Strandtyp Kies

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.81 / 5.00 of 21 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops