(1)
Tkon

Das idyllische Tkon, im Süden der Insel Pasman, verfügt über eine Fährverbindung nach Biograd auf dem norddalmatinischen Festland, weshalb hier zur Sommerzeit ein stetes kommen und gehen herrscht. Der an der südlichen Ostküste gelegene Ort ist gleichzeitig der größte auf der Insel Pasman. Er zählt etwa 760 Einwohner, die größtenteils von der Fischerei und Landwirtschaft leben. Vor allem der Fang von Kunjke Muscheln ist in Tkon weit verbreitet. In Tkon gibt es schöne Kulturdenkmäler zu entdecken. In 2 km Entfernung zum Zentrum befindet sich in südlicher Richtung die byzantinische Festung Pustograd, die aus dem 3. Jahrhundert stammt. Sie ist ein schönes Ausflugsziel, das man bequem mit dem Rad erreichen kann. Einen Besuch wert ist auch das Benediktinerkloster Corkovac aus dem 12. Jahrhundert.

Tkon zieht aufgrund seiner Vielzahl natürlicher, flach ins Meer abfallender Sandstrände, die sich auf insgesamt 4 km Länge von Ugrinici im Norden über Tkon bis zum Camp Sovinje im Süden erstrecken, nicht nur zahlreiche Badeurlauber an, sondern mit dem gut ausgebauten Hafen auch immer mehr Nautiker. Insbesondere die Nähe zu den Kornaten macht Tkon zu einem beliebten Ankerplatz für Segelfahrer und Bootsbesitzer. Die Bewohner von Tkon feiern den Hafen und seine Bedeutung unter anderem beim Segelrennen Latinsko Idro oder in der jährlich stattfindenden Fischernacht. Der Ort bietet mehrere Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten, insbesondere entlang der Uferpromenade. Hier kann man die norddalmatinische Küche ausprobieren, bei einem Spaziergang entlang der Küste Olivenhaine und schöne Sandbuchten entdecken oder auf Wanderungen und Radtouren das sanft hügelige Umland erkunden.

 

Das idyllische Tkon, im Süden der Insel Pasman, verfügt über eine Fährverbindung nach Biograd auf dem norddalmatinischen Festland, weshalb hier zur Sommerzeit ein stetes kommen und gehen herrscht. Der an der südlichen Ostküste gelegene Ort ist gleichzeitig der größte auf der Insel Pasman. Er zählt etwa 760 Einwohner, die größtenteils von der Fischerei und Landwirtschaft leben. Vor allem der Fang von Kunjke Muscheln ist in Tkon weit verbreitet. In Tkon gibt es schöne Kulturdenkmäler zu entdecken. In 2 km Entfernung zum Zentrum befindet sich in südlicher Richtung die byzantinische Festung Pustograd, die aus dem 3. Jahrhundert stammt. Sie ist ein schönes Ausflugsziel, das man bequem mit dem Rad erreichen kann. Einen Besuch wert ist auch das Benediktinerkloster Corkovac aus dem 12. Jahrhundert.

Tkon zieht aufgrund seiner Vielzahl natürlicher, flach ins Meer abfallender Sandstrände, die sich auf insgesamt 4 km Länge von Ugrinici im Norden über Tkon bis zum Camp Sovinje im Süden erstrecken, nicht nur zahlreiche Badeurlauber an, sondern mit dem gut ausgebauten Hafen auch immer mehr Nautiker. Insbesondere die Nähe zu den Kornaten macht Tkon zu einem beliebten Ankerplatz für Segelfahrer und Bootsbesitzer. Die Bewohner von Tkon feiern den Hafen und seine Bedeutung unter anderem beim Segelrennen Latinsko Idro oder in der jährlich stattfindenden Fischernacht. Der Ort bietet mehrere Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten, insbesondere entlang der Uferpromenade. Hier kann man die norddalmatinische Küche ausprobieren, bei einem Spaziergang entlang der Küste Olivenhaine und schöne Sandbuchten entdecken oder auf Wanderungen und Radtouren das sanft hügelige Umland erkunden.

 

schließen
Weiterlesen…

Strände

  • Strand Sovinje Bucht
  • Strand Sovinje Bucht
  • Strand Sovinje Bucht
  • Strand Sovinje Bucht
Strand Sovinje Bucht

Norddalmatien, Insel Pašman, Tkon

Strandtyp Sand

Lage

Fotogalerie

Tkon
Tkon
Tkon
Tkon

Videogalerie

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.77 / 5.00 of 26 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops