(1)
Zadar

Zadar, eine 75.000 Einwohner zählende Hafenstadt mit faszinierender Geschichte, einer lebhaften Altstadt, moderner Architektur und regionalen Spezialitäten wie Pasticada, zieht jährlich zahlreiche Urlauber an die kroatische Adriaküste in Norddalmatien. Die verwinkelten Gassen des historischen Stadtkerns sowie die lebhafte Hafenpromenade bieten typisch mediterranes Flair und bilden einen willkommenden Kontrast zum glitzernde Blau der Adria und dem an Naturschönheiten reichen Umland, welches Ruhe und Erholung verspricht.

Zadar ist die größte Stadt an der Küste von Norddalmatien und bietet daher nicht nur vielseitige Freizeitangebote und schöne Strände, sondern auch ein buntes Nachtleben. Zahlreiche Einheimische und Touristen kommen abends aus den umliegenden Ortschaften, um in den Bars und Clubs von Zadar zu feiern. Zusätzlich finden in Zadar, insbesondere im Sommer, zahlreiche Musikveranstaltungen, Konzerte und Theateraufführungen statt, die einen lebhaften Abend versprechen. Gleichzeitig bringen Folklorefeste den Besuchern die Traditionen und Bräuche der Einheimischen näher.

Zadar verfügt zudem über den bedeutendsten Fährhafen Norddalmatiens der alle Inseln des Archipels bedient sowie Verbindungen nach Split, Dubrovnik, Rijeka und nach Italien bietet. Der internationale Flughafen Zadar verbindet die Region mit allen wichtigen Metropolen Europas. Seit einige Lowcost-Airlines die Stadt anfliegen, ist auch der Tourismus unter jungen Leuten stark angestiegen. Hier sind insbesondere Gäste aus den skandinavischen Ländern, Irland und Großbritannien stark vertreten aber auch viele Urlauber aus Deutschland, Italien, Polen, Frankreich und anderen europäischen Ländern. 

Im Altstadtkomplex von Zadar, der auf einer überschaubaren Halbinsel vor dem Festland liegt, durchstreift man die Gassen, in denen die über 3000 Jahre alte Stadtgeschichte erfahrbar wird. Zwischen den typisch dalmatinischen Steinhäusern blitzen immer wieder alte und neue Sehenswürdigkeiten, wie das

Zadar, eine 75.000 Einwohner zählende Hafenstadt mit faszinierender Geschichte, einer lebhaften Altstadt, moderner Architektur und regionalen Spezialitäten wie Pasticada, zieht jährlich zahlreiche Urlauber an die kroatische Adriaküste in Norddalmatien. Die verwinkelten Gassen des historischen Stadtkerns sowie die lebhafte Hafenpromenade bieten typisch mediterranes Flair und bilden einen willkommenden Kontrast zum glitzernde Blau der Adria und dem an Naturschönheiten reichen Umland, welches Ruhe und Erholung verspricht.

Zadar ist die größte Stadt an der Küste von Norddalmatien und bietet daher nicht nur vielseitige Freizeitangebote und schöne Strände, sondern auch ein buntes Nachtleben. Zahlreiche Einheimische und Touristen kommen abends aus den umliegenden Ortschaften, um in den Bars und Clubs von Zadar zu feiern. Zusätzlich finden in Zadar, insbesondere im Sommer, zahlreiche Musikveranstaltungen, Konzerte und Theateraufführungen statt, die einen lebhaften Abend versprechen. Gleichzeitig bringen Folklorefeste den Besuchern die Traditionen und Bräuche der Einheimischen näher.

Zadar verfügt zudem über den bedeutendsten Fährhafen Norddalmatiens der alle Inseln des Archipels bedient sowie Verbindungen nach Split, Dubrovnik, Rijeka und nach Italien bietet. Der internationale Flughafen Zadar verbindet die Region mit allen wichtigen Metropolen Europas. Seit einige Lowcost-Airlines die Stadt anfliegen, ist auch der Tourismus unter jungen Leuten stark angestiegen. Hier sind insbesondere Gäste aus den skandinavischen Ländern, Irland und Großbritannien stark vertreten aber auch viele Urlauber aus Deutschland, Italien, Polen, Frankreich und anderen europäischen Ländern. 

Im Altstadtkomplex von Zadar, der auf einer überschaubaren Halbinsel vor dem Festland liegt, durchstreift man die Gassen, in denen die über 3000 Jahre alte Stadtgeschichte erfahrbar wird. Zwischen den typisch dalmatinischen Steinhäusern blitzen immer wieder alte und neue Sehenswürdigkeiten, wie das römische Forum, die ehemalige Kirche zur Heiligen Dreifaltigkeit oder die inzwischen weltbekannte Meeresorgel auf. Letztere ist ein Werk des Architekten Nikola Basic aus dem Jahr 2005, welche mittels Wellengang zauberhafte Töne erzeugt. Die Meeresorgel liegt direkt an der Uferpromenade, ist begehbar und die treppenartige Konstruktion lädt zum Verweilen ein. Drei Jahre später erschuf derselbe Architekt in direkter Nachbarschaft zur Meeresorgel ein neues Highlight für die Stadt - den sogenannten "Gruß an die Sonne". 300 mehrschichtige Glasplatten sind in Form eines großen Kreises in die Uferpromenade eingelassen, die nach Einbruch der Dunkelheit ein farbenfrohes Lichtspiel entfalten und dabei die Umlaufbahnen der Planeten im Sonnensystem wiedergeben. Auch interagieren die beiden Kunstwerke miteinander indem die Töne der Meeresorgel visuell und ohne Verzögerung auf den Lichtkreis übertragen werden. Gleichfalls ziehen historische Bauwerke wie das Landtor Porta Terraferma mit den venezianischen Markuslöwen sowie die Kirche Sveti Donatus zahlreiche Besucher in ihren Bann.

Die Marina in Zadar ist Anziehungspunkt für Segler und Bootsfahrer, die entweder von hier zu den umliegenden Inseln wie Ugljan und Iz eine Ausflugsfahrt starten oder einfach in den Abendstunden den pittoresken Booten beim Schaukeln zuschauen. Zadar bietet eine gastronomische Vielfalt in den Restaurants und Konobas der Altstadt, die zwischen regionalen Spezialitäten und moderner Küche schwankt. Besucher sollten unbedingt  die regionale Spezialität Pasticada probieren, einen köstlichen dalmatinischen Rinderbraten zudem meist Gnocchi gereicht werden. Ein Spaziergang durch die Innenstadt führt vorbei an zahlreichen Geschäften, Kunsthandwerk-Schmieden und Cafés, in denen man gemütliche Stunden verbringen kann.

Die Stadt sowie das weitere Umland bieten allerhand Freizeitmöglichkeiten von Wellness über Wandern im Nationalpark Paklenica, Radfahren am Vransko Jezero oder Reiten im Hinterland von Zadar. Darüber hinaus bieten sich die zahlreichen Inseln vor der Küste von Zadar als ideale Ausflugsziele an - unter anderem das Archipel Kornati mit dem gleichnamigen Nationalpark oder dem Naturpark Telascica mit dem Salzsee Mir und seinen herrlichen Klippen. Gerade die Inseln und ihre Unterwasserwelt sind ein wahres Paradies für Nautiker und Taucher.

Neben größeren, gut besuchten Stränden gibt es in und um Zadar zahlreiche Buchten, in denen sich romantische Stunden verbringen lassen. Zu den beliebtesten Stränden gehören Borik, Kolovare und Sjever.

schließen
Weiterlesen…

Strände

Strand Kneza Domagoja

Norddalmatien, Riviera Zadar, Zadar

Strandtyp Kies
Strand Vitrenjak (Uskok)

Norddalmatien, Riviera Zadar, Zadar

Strandtyp Kies, Feinkies
Strand Kolovare

Norddalmatien, Riviera Zadar, Zadar

Strandtyp Kies, Betonierte Plateaus
Strand Borik

Norddalmatien, Riviera Zadar, Zadar

Strandtyp Sand, Kies, Feinkies, Betonierte Plateaus

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.82 / 5.00 of 22 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops