(1)
Insel Dugi Otok

Dugi Otok, die "lange Insel", ist ein wahres Naturparadies und der richtige Ort für einen entspannten, erholsamen Urlaub fernab der touristischen Pfade. Hier finden Besucher die Ruhe und Einsamkeit, in der es sich herrlich vom hektischen Alltag abschalten lässt. Das etwa 43 Kilometer lange und bis zu fünf Kilometer breite Eiland hat alles zu bieten, was das Urlauberherz sich wünscht: Einsame Badebuchten mit dem glasklaren Wasser der Adria, herrliche Strände, eine wunderschöne, mediterrane Landschaft mit dem typischen Bewuchs der Region sowie eine beeindruckende Steilküste auf der Westseite. Zu den schönsten Attraktionen der Insel zählt der im Süden gelegene Telascica Naturpark. In dieser zum Teil noch unberührten Landschaft sind viele seltene Tiere und Pflanzen zu Hause, die sich wunderbar auf einer Wanderung entdecken und beobachten lassen. Inmitten des Parks erstreckt sich der faszinierende Salzsee Mir, in dem es sich auch hervorragend baden lässt.


Insel der herrlichen, naturbelassenen Strände

Die meisten Strände auf Dugi Otok sind recht felsig, es gibt jedoch auch herrliche Sand- und Kiesstrände. Außerhalb der Ortschaften handelt es sich meist um Naturstrände, d. h. Sonnenschirme sowie Proviant sollten selbst mitgebracht werden. Innerhalb der Orte bestehen die Strände in der Regel aus einer Betonplattform über dem Meer. Ganz im Norden befindet sich der imposante, leuchtend gelbe Veli Rat Leuchtturm. Hier ist zugleich auch der wahrscheinlich schönste Strand der Insel zu finden. Der Ort Veli Rat verfügt über eine moderne Marina mit 110 Liegeplätzen und bietet seinen Besuchern eine sehr gute Infrastruktur. In der Nähe befinden sich auch die kleinen Dörfer Verunic und Polje mit mehreren Kiestränden. Das Meer ist hier sehr seicht, aber von kräftigen Unterwasserströmungen bestimmt. Uvala Sakarun - die Bucht von Sakarun - befindet sich ebenfalls im Norden. Hier lädt ein herrlicher Sandstrand mit seichtem Wasser vor allem Familien mit kleinen Kindern zum Baden

Dugi Otok, die "lange Insel", ist ein wahres Naturparadies und der richtige Ort für einen entspannten, erholsamen Urlaub fernab der touristischen Pfade. Hier finden Besucher die Ruhe und Einsamkeit, in der es sich herrlich vom hektischen Alltag abschalten lässt. Das etwa 43 Kilometer lange und bis zu fünf Kilometer breite Eiland hat alles zu bieten, was das Urlauberherz sich wünscht: Einsame Badebuchten mit dem glasklaren Wasser der Adria, herrliche Strände, eine wunderschöne, mediterrane Landschaft mit dem typischen Bewuchs der Region sowie eine beeindruckende Steilküste auf der Westseite. Zu den schönsten Attraktionen der Insel zählt der im Süden gelegene Telascica Naturpark. In dieser zum Teil noch unberührten Landschaft sind viele seltene Tiere und Pflanzen zu Hause, die sich wunderbar auf einer Wanderung entdecken und beobachten lassen. Inmitten des Parks erstreckt sich der faszinierende Salzsee Mir, in dem es sich auch hervorragend baden lässt.


Insel der herrlichen, naturbelassenen Strände

Die meisten Strände auf Dugi Otok sind recht felsig, es gibt jedoch auch herrliche Sand- und Kiesstrände. Außerhalb der Ortschaften handelt es sich meist um Naturstrände, d. h. Sonnenschirme sowie Proviant sollten selbst mitgebracht werden. Innerhalb der Orte bestehen die Strände in der Regel aus einer Betonplattform über dem Meer. Ganz im Norden befindet sich der imposante, leuchtend gelbe Veli Rat Leuchtturm. Hier ist zugleich auch der wahrscheinlich schönste Strand der Insel zu finden. Der Ort Veli Rat verfügt über eine moderne Marina mit 110 Liegeplätzen und bietet seinen Besuchern eine sehr gute Infrastruktur. In der Nähe befinden sich auch die kleinen Dörfer Verunic und Polje mit mehreren Kiestränden. Das Meer ist hier sehr seicht, aber von kräftigen Unterwasserströmungen bestimmt. Uvala Sakarun - die Bucht von Sakarun - befindet sich ebenfalls im Norden. Hier lädt ein herrlicher Sandstrand mit seichtem Wasser vor allem Familien mit kleinen Kindern zum Baden ein. Der Strand von Sakarun ist mit einem Touristenzug mit dem Hotelkomplex in Bozava verbunden und daher leicht zu erreichen. Der ehemalige Fischerort Bozava zählt mit dem Hauptort Sali zu den einzigen, touristisch erschlossenen Orten auf Dugi Otok. Weitere schöne Strände gibt es bei Uvala Dumboka sowie Uvala Ripisce.


Ideal für Taucher und Segler

Der kleine Hafenort Sali befindet sich im südlichen Inselteil und verbindet die Insel per Personenfähre mit der Stadt Zadar auf dem Festland. Keinesfalls verpassen sollte man das dreitägige Fest Saljske uzance, das seit 50 Jahren regelmäßig in Sali gefeiert wird. Wer mit dem Auto nach Dugi Otok reisen möchte, nimmt die Autofähre. Diese steuert den Hafen in Brbinj an. Weitere Fährhäfen befinden sich in Zaglav und Bozava, die Dugi Otok ebenfalls mit Zadar verbinden. Wer die Insel dagegen mit dem eigenen Boot oder der eigenen Yacht anlaufen möchte, der hat die Auswahl zwischen modernen Häfen mit allem Komfort oder kleinen, verschwiegenen Häfen, die Ruhe und Einsamkeit garantieren. Die wichtigsten Häfen für Freizeitkapitäne sind Zaglav, Sali sowie der Sporthafen Bozava. Hier befinden sich viele Einkaufsmöglichkeiten sowie Restaurants. Die einzige Tankstelle der Insel steht in Zaglav. Die kleinen Häfen Dragove, Luka, Savar, Soline, Verunic und Veli Rat sowie Zman und Zverinac verfügen über eine minimale Ausstattung und eher wenig Einkaufsmöglichkeiten - bieten dafür aber Ruhe weitab vom touristischen Getümmel. Wer wissen möchte, wie Robinson Urlaub macht, der mietet ein Ferienhaus auf der kleinen, zauberhaften Insel Krknata vor Sali. Ebenfalls sehr einsam und ruhig geht es in den Ferien auf der Insel Lavdara zu - ein Paradies für alle, die dem Trubel entfliehen wollen.


Anreise

Dugi Otok, die "lange Insel" vor den Toren Zadars, ist mit der Hafenstadt durch mehrere Fährverbindungen verbunden - und damit auch mit dem Rest des Landes. Die Autofähre der Jadrolinija-Linie 434 fährt zwischen Ende Mai und Ende September drei Mal täglich zwischen Zadar und dem Inselort Brbinj hin und her. Samstags gibt es am Abend eine vierte Verbindung. Die etwa 1 Stunde 20 Minuten dauernde Überfahrt genießt man am besten auf Deck - mit bestem Blick auf das traumhaft schöne Archipel. Besonders empfehlenswert ist diese Verbindung für Autofahrer und Besucher, die eher den nördlichen Teil der langgestreckten Insel bereisen möchten.

Ein wenig schneller sind die Boote der G&V Reederei, von denen gleich zwei verschiedene Orte auf Dugi Otok anfahren. Die Anamarija (Linie 405a) verbindet Zadar von Montag bis Samstag einmal täglich mit Sali in 1 Stunde 10 Minuten und Zaglav in etwa 1 Stunde 30 Minuten. Noch schneller ist die "State Highspeed Linie 9406": Die "Melita" schafft die Strecke Zadar-Sali in 50 Minuten, bis nach Zaglav braucht sie von Zadar aus 1 Stunde 5 Minuten. Die schnelle Personenfähre verkehrt drei Mal täglich. Achtung: An Sonn- und Feiertagen gelten andere Abfahrtszeiten und die Häfen werden z.T. in anderer Reihenfolge angefahren. Empfehlenswert sind die G&V Katamarane für Besucher ohne Autos, die es etwas eiliger haben und für alle, die es eher in den südlichen Teil der Insel zieht. 

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.79 / 5.00 of 19 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops