(1)
Insel Korčula

Sanfte grüne Hügel, wogende Kiefern- und Pinienwälder, eine ausgesprochen subtropische Vegetation sowie herrliche Strände und traumhafte Badebuchten sind kennzeichnend für die Insel: Die waldreiche Insel Korcula wird nicht umsonst von den Einheimischen auch als "grüne Insel" bezeichnet. Das 279 km² große Eiland zählt nicht nur zu den schönsten, sondern auch zu den größten und am dichtesten besiedelten Inseln Dalmatiens. Etwa 17.000 Menschen leben und arbeiten hier, davon etwa ein Drittel in der gleichnamigen wunderschönen, mittelalterlich geprägten Inselhauptstadt im Osten, deren bekanntester Sohn der Weltreisende Marco Polo ist. Neben saftigem Grün und beeindruckenden Wäldern gedeihen auf Korcula Zitrusfrüchte, Wein und Oliven. Das ganzjährig milde Klima bietet mit durchschnittlich sage und schreibe 300 Sonnentagen pro Jahr sowohl für die subtropische Vegetation wie auch für erholsame Strandurlaube beste Voraussetzungen. Typisch für Korcula sind die sommerlichen Darbietungen des traditionellen, ursprünglich aus Nordafrika stammenden Schwerttanzes Moreska.


Strände und Buchten auf Korcula

Auf Korcula gibt es eine Vielzahl idyllischer Buchten zu entdecken, in denen Besucher wunderbar die Sonne genießen und im glasklaren Wasser der Adria baden können. Als besonderer Geheimtipp gilt die tief eingeschnittene und von hoch aufragenden Bergen umfasste Bucht Pupnat auf der Südseite der Insel. Ein schöner Kiesstrand und glasklares Meerwasser bieten die besten Voraussetzungen um hier einen tollen Badetag mit der ganzen Familie zu verbringen. Sehr beliebt sind auch die beiden Sandstrände Vela Przina und Bilin Zal, die sich in der Nähe des malerischen Örtchens Lumbarda im Osten der Insel befinden. Insbesondere "Bilin Zal", nördlich von Lumbarda gelegen, beeindruckt mit einem imposanten Panoramablick auf die Berge der benachbarten Halbinsel Peljesac. Vela Przina befindet sich direkt in einer offenen Badebucht und bietet einen zauberhaften Blick auf die benachbarte Insel

Sanfte grüne Hügel, wogende Kiefern- und Pinienwälder, eine ausgesprochen subtropische Vegetation sowie herrliche Strände und traumhafte Badebuchten sind kennzeichnend für die Insel: Die waldreiche Insel Korcula wird nicht umsonst von den Einheimischen auch als "grüne Insel" bezeichnet. Das 279 km² große Eiland zählt nicht nur zu den schönsten, sondern auch zu den größten und am dichtesten besiedelten Inseln Dalmatiens. Etwa 17.000 Menschen leben und arbeiten hier, davon etwa ein Drittel in der gleichnamigen wunderschönen, mittelalterlich geprägten Inselhauptstadt im Osten, deren bekanntester Sohn der Weltreisende Marco Polo ist. Neben saftigem Grün und beeindruckenden Wäldern gedeihen auf Korcula Zitrusfrüchte, Wein und Oliven. Das ganzjährig milde Klima bietet mit durchschnittlich sage und schreibe 300 Sonnentagen pro Jahr sowohl für die subtropische Vegetation wie auch für erholsame Strandurlaube beste Voraussetzungen. Typisch für Korcula sind die sommerlichen Darbietungen des traditionellen, ursprünglich aus Nordafrika stammenden Schwerttanzes Moreska.


Strände und Buchten auf Korcula

Auf Korcula gibt es eine Vielzahl idyllischer Buchten zu entdecken, in denen Besucher wunderbar die Sonne genießen und im glasklaren Wasser der Adria baden können. Als besonderer Geheimtipp gilt die tief eingeschnittene und von hoch aufragenden Bergen umfasste Bucht Pupnat auf der Südseite der Insel. Ein schöner Kiesstrand und glasklares Meerwasser bieten die besten Voraussetzungen um hier einen tollen Badetag mit der ganzen Familie zu verbringen. Sehr beliebt sind auch die beiden Sandstrände Vela Przina und Bilin Zal, die sich in der Nähe des malerischen Örtchens Lumbarda im Osten der Insel befinden. Insbesondere "Bilin Zal", nördlich von Lumbarda gelegen, beeindruckt mit einem imposanten Panoramablick auf die Berge der benachbarten Halbinsel Peljesac. Vela Przina befindet sich direkt in einer offenen Badebucht und bietet einen zauberhaften Blick auf die benachbarte Insel Lastovo. Wer Ruhe und Einsamkeit sucht, wird beides in der sehr versteckt liegenden Bucht Bratinja Luka in der Nähe von Zrnovo finden. Auch die Bucht Brna sowie das gleichnamige Dorf laden zum entspannten Baden und Sonnenbaden ein. Wunderschöne Tage am Meer versprechen auch die jeweils inmitten einer subtroptischen Naturlandschaft gelegenen Buchten Uvala Karbuni, Uvala Rashotica, Uvala Spliska, Uvala Stratincica und Uvala Vrbovica. "Uvala" ist übrigens das kroatische Wort für "Bucht". Auch Tri Porte, eine gemeinsame Bezeichnung für drei malerische Buchten südlich von Vela Luka, zählt zu den schönsten Naturlandschaften der Insel. Wer die traumhaft idyllische und tief einschneidende Orlandusa-Bucht besuchen möchte, erreicht diese nur über eine etwa drei Kilometer lange Schotterstraße. Doch der Weg lohnt sich, denn mit der Ankunft eröffnet sich ein wahres Naturparadies, dass von einem ca. 100 Meter hohen Berghang aus einen wunderbaren Ausblick auf die benachbarten Inseln Lastovo und Vis ermöglicht.


Orte und Sehenswürdigkeiten

Mit etwa 5000 Einwohnern ist die im Osten der Insel befindliche Hafenstadt Korcula sowohl touristischer wie kultureller Mittelpunkt. Korcula Stadt beeindruckt mit einem wunderbar erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern, in dem man meint, in die Zeit vor 500 Jahren zurückversetzt worden zu sein. Besonders sehenswert sind die Markuskathedrale, aber auch das (vermutliche) Geburtshaus des berühmten China-Reisenden Marco Polo (1254 - 1324). Korcula wird ca. halbstündlich vom benachbarten Ferienort Orebic auf dem Festland angefahren und seltener auch von Split und Dubrovnik aus. Im Westen liegt mit dem Hafenort Vela Luka die zweitgrößte Stadt der Insel. Der Ort ist eingebettet in eine große und tief einschneidende Bucht, daher der Name (Große Bucht)  und bietet von seinem Hafen aus regelmäßige Fährverbindungen nach Split. Der Ort begeistert mit wunderschönen Kiesstränden und weiteren einsamen Bademöglichkeiten auf den vorgelagerten Inseln. Der drittgrößte Ort, Blato, liegt, malerisch zwischen Hügeln eingebettet, im Landesinneren an der Straße zwischen Korcula Stadt und Vela Luka. Die romantischen Gassen sowie die mittelalterliche Architektur - allen voran die romanische Kirche Svi Sveti aus dem 14. Jahrhundert - verströmen einen ganz besonderen, mediterranen Charme. Blato selbst ist zwar kein Badeort, doch die beliebten Ferienorte Prizba, Grscica und Crnja Luka im Süden der Insel Korcula gehören zur Gemeinde Blato. Etwa sieben Kilometer von Blato entfernt, in nördlicher Richtung, befindet sich der Hafenort Prigradica, der Besucher vor allem durch seine faszinierende felsige Küste mit zahlreichen versteckt liegenden Badebuchten anlockt. Ebenfalls nicht weit entfernt ist die malerische Zaglav-Bucht, in deren Umgebung sich viele idyllische Wanderwege befinden. Auch die an der Nordküste gelegenen Buchten bei Racisce gelten als Geheimtipp. Weitere Ortschaften im Inselinnern sind Smokvica und Cara. In Cara lockt eine aus dem 17. Jahrhundert stammende Festung, die ein beeindruckendes Zeugnis von der wechselvollen und kriegerischen Geschichte Kroatiens ablegt. Zrnovo wiederum gilt als Ort der Steinmetze, die u.a. aus dem hochwertigen Kalkstein der Umgebung die traditionellen steingedeckten Häuser errichtet haben. In Richtung Norden sind die Buchten Zrnovska Banja und Tri Zala zu finden, wobei vor allem Zrnovska Banja bei Surfern sehr beliebt ist. Der kleine Badeort Zavalatica nahe Cara ist in eine zauberhafte Naturbucht eingebettet und erfreut sich vor allem bei Familien großer Beliebtheit. Weitere Inselorte wie etwa Danca, Gradina, Kneza, Mikulina Luka oder Medvinjak bieten nicht nur eine Vielzahl an gepflegten Ferienunterkünften, sondern auch zahlreiche Freizeit- und Sportmöglichkeiten.


Anreise

Korcula, das "Schwarze Korfu" vor der Küste Süddalmatiens, ist das ganze Jahr über täglich sehr gut mit verschiedenen Fähren erreichbar. Die meisten Schiffe zählen zur Jadrolinija Reederei, so auch die Autofähre der Linie 604, die Ubli (Lastovo) mit den Häfen Vela Luka (Korcula) und Split verbindet. Das Schiff geht von Korcula aus zwei Mal täglich nach Split und drei Mal täglich nach Ubli - angefahren wird Vela Luka selbst vier Mal pro Tag. Die Überfahrt nach Ubli dauert bis zu zwei Stunden, nach Split etwa zwei Stunden 45 Minuten. Mehr als genug Zeit, um die traumhafte Inselwelt, das Blau des Himmels und des Meeres und eine frische Meeresbrise zu genießen. Deutlich schneller sind die Katamarane, die vor allem in der Hauptreisezeit zum Einsatz kommen. Linie 9604 verbindet ein Mal täglich Ubli, Vela Luka, Hvar und Split. Die Überfahrt von Korcula nach Hvar dauert dabei eine knappe Stunde, von Hvar nach Split ebenfalls rund eine Stunde. Ebenfalls ein Mal täglich fährt die Linie 9608 in gut drei Stunden ab Korcula (Stadt) über Prigradica (Korcula) und Hvar nach Split. Der Katamaran eignet sich wunderbar für Tagesausflügler ohne Auto - genauso wie die nur in der Hauptsaison verkehrende Linie 9608 S. Bis zu drei Mal pro Tag bringt sie Besucher von Split über Hvar nach Korcula und zurück. Eine weitere Jadrolinija-Autofähre verbindet Domince im Nordosten von Korcula mit Orebic auf der Halbinsel Peljesac. Die Überfahrt mit der Linie 634 dauert nur etwa 20 Minuten. Genutzt werden kann diese Fähre 14 Mal pro Tag in der Nebensaison und 18 Mal pro Tag in der Hauptsaison. Diese sehr kurze und günstige Verbindung hat lediglich einen Haken: Autofahrer müssen zuerst über herausfordernde Routen in den Süden der Halbinsel fahren, um nach Korcula übersetzen zu können. Derselbe Nachteil ergibt sich auch bei der Verbindung Domince-Drvenik: Der kurzen und preisgünstigen, drei Mal täglich stattfindenden Überfahrt mit der Linie 641 der Reederei LNP steht eine lange und nervenzehrende Anfahrt zum Fähranleger auf dem Festland entgegen.

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.92 / 5.00 of 25 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops