(1)
Insel Pag

Kultur im Dorf, Party am Strand

Umgeben von kleineren und größeren Inseln liegt die idyllische Insel Pag nördlich der kroatischen Küstenstadt Zadar und südlich von Rijeka. Die Insel ist geprägt durch mildes Klima, eine mediterrane Landschaft, zum Wandern und Rad fahren ideal, sowie regionale Speisen wie den bekannten Pager Käse.

Die Ursprünglichkeit und Naturbelassenheit der Insel, das saubere Meerwasser, die herrlichen oftmals kaum frequentierten Sand- und Kiesstrände sowie das milde mediterrane Klima - dies macht die Insel Pag zu einer beliebten Destination für den Adria-Urlaub. Mit einer Fläche von fast 285 m², einer Länge von fast 60 km und einer Breite von bis zu 9 km gehört die Insel Pag administrativ hälftig zur Kvarner-Region und zur Region Norddalmatien. Im Süden ist die Insel Pag seit 1968 durch eine 300 Meter lange Brückenverbindung in Richtung Zadar mit dem Festland verbunden. Die Fähre (Prizna - Zigljen) legt im Nordwesten der Insel an und ermöglicht auf einer nur 15 minütigen Überfahrt ein schnelles Kommen und Gehen.


Urlaub und Entspannung in geschützter Idylle

Pag, der 3.800 Einwohner zählende Hauptort der Insel, liegt in einer geschützten, tief eingeschnittenen Bucht, die dem Festland zugewandt ist und ermöglicht somit entspanntes Baden in der Sonne. Im Familienurlaub profitiert man von der geschützten Lage der Stadt, da das Meer in dieser Gegend zumeist ruhig ist. Kulturhistorisch interessant ist die Altstadt, die nach strengem geometrischem Muster angelegt wurde und Sehenswürdigkeiten wie die Stadtmauer, Wachtürme und den Hauptplatz umfasst. Bekannt ist Pag vor allem auch für seine Salinen. Das Salzmuseum der Stadt informiert über die Salzgewinnung in Pag, die eine lange Tradition hat. Ebenso traditionsreich ist die Spitzen-Stickerei von der Insel Pag.


Zrce und Novalja - beliebt bei jungen Leuten

In der Bucht gegenüber von Pag befindet sich einer der bekanntesten Strände in Kroatien - der Zrce (Partystrand). An dem Strand,

Kultur im Dorf, Party am Strand

Umgeben von kleineren und größeren Inseln liegt die idyllische Insel Pag nördlich der kroatischen Küstenstadt Zadar und südlich von Rijeka. Die Insel ist geprägt durch mildes Klima, eine mediterrane Landschaft, zum Wandern und Rad fahren ideal, sowie regionale Speisen wie den bekannten Pager Käse.

Die Ursprünglichkeit und Naturbelassenheit der Insel, das saubere Meerwasser, die herrlichen oftmals kaum frequentierten Sand- und Kiesstrände sowie das milde mediterrane Klima - dies macht die Insel Pag zu einer beliebten Destination für den Adria-Urlaub. Mit einer Fläche von fast 285 m², einer Länge von fast 60 km und einer Breite von bis zu 9 km gehört die Insel Pag administrativ hälftig zur Kvarner-Region und zur Region Norddalmatien. Im Süden ist die Insel Pag seit 1968 durch eine 300 Meter lange Brückenverbindung in Richtung Zadar mit dem Festland verbunden. Die Fähre (Prizna - Zigljen) legt im Nordwesten der Insel an und ermöglicht auf einer nur 15 minütigen Überfahrt ein schnelles Kommen und Gehen.


Urlaub und Entspannung in geschützter Idylle

Pag, der 3.800 Einwohner zählende Hauptort der Insel, liegt in einer geschützten, tief eingeschnittenen Bucht, die dem Festland zugewandt ist und ermöglicht somit entspanntes Baden in der Sonne. Im Familienurlaub profitiert man von der geschützten Lage der Stadt, da das Meer in dieser Gegend zumeist ruhig ist. Kulturhistorisch interessant ist die Altstadt, die nach strengem geometrischem Muster angelegt wurde und Sehenswürdigkeiten wie die Stadtmauer, Wachtürme und den Hauptplatz umfasst. Bekannt ist Pag vor allem auch für seine Salinen. Das Salzmuseum der Stadt informiert über die Salzgewinnung in Pag, die eine lange Tradition hat. Ebenso traditionsreich ist die Spitzen-Stickerei von der Insel Pag.


Zrce und Novalja - beliebt bei jungen Leuten

In der Bucht gegenüber von Pag befindet sich einer der bekanntesten Strände in Kroatien - der Zrce (Partystrand). An dem Strand, der zu Novalja gehört, feiern junge Urlauber ausgelassene Partys - zu Land und auf dem Wasser z.B. bei einem Bootsausflug oder der Vielzahl an Wassersportmöglichkeiten. Ebenso wie der Zrce-Strand ist auch Novalja selber ein lebhafter Ort für Touristen mit gastronomischer Vielfalt und zahlreichen Unterkunftsangeboten.

Nördlich liegt Stara Novalja - ein ruhiger Ort, der aufgrund seiner Lage ideale Bedingungen fürs Tauchen bietet und zu dem der Strand Planjka, ein familienfreundlicher Sandstrand mit ausgezeichneter Wasserqualität (Blaue Flagge), gehört. Auch nach Lun lohnt sich ein Ausflug. Der Ort befindet sich an der nördlichsten Spitze der Insel und bietet eine der schönsten Landschaften mit dem großen Wildolivenbaum-Reservat.

Feinkies- und Sandstrände findet man in Caska, nahe von Novalja, sowie in Povljana im Südosten der Insel. Der Legende nach ist Caska eine einst versunkene Altstadt aus der Römerzeit. Auch Povljana ist seit der Römerzeit besiedelt gewesen, wovon zahlreiche Ausgrabungen zeugen.


Käse von der Insel Pag: Kulinarisches Neuland entdecken

Viele, ruhig gelegenen Strände, den bekannten Pager Käse (Schafskäse) und regional angebauten Wein bekommt man - auf der gesamten Insel - aber insbesondere in Metajna. Das kleine Fischerdorf liegt an der Westseite, dem Festland zu gewandt, und bietet aus diesem Grund viele Kiesel- und Sandstrände mit ruhigem Wasser. In Metajna kann man die Landesküche genießen - unter anderem den berühmten Pager Käse oder Prsut (luftgetrockneter Schinken).


Anreise

Pag verfügt zwar dank einer Brücke im Süden der Insel über eine feste Anbindung an das Festland. Wer sich Stress und lange Fahrzeiten zu den beliebtesten Urlaubsorten in den nördlicheren Teilen der Insel ersparen will, nutzt aber besser die günstige und schnelle Fährverbindung zwischen Zigljen auf Pag und Prizna südlich von Jablanac auf dem Festland. Die Autofähre der Linie 335 der Jadrolinija Reederei verkehrt jeden Tag mindestens 15 Mal und transportiert Menschen und Fahrzeuge in etwa 15 Minuten. Zwischen Ende Juni und Ende August fährt die Fähre zwischen 4 und 24 Uhr sogar stündlich.

Mit Rijeka und der Insel Rab ist Pag von Ende Mai bis Ende September per Katamaran der Linie 9309 der Reederei Jadrolinija verbunden. Einmal täglich legt das Schiff in Novalja ab und erreicht Rab nach knapp einer Stunde Fahrt und Rijeka nach etwa 2 Stunden 40 Minuten. Nachteil dieser relativ schnellen und direkten Verbindung ist, dass auf dieser Tour keine Autos transportiert werden - interessant ist sie daher vor allem für Urlauber ohne mobilen Untersatz oder für Radwanderer.

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.82 / 5.00 of 22 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops