(1)
Insel Pašman

Buchstäblich vor der Haustür der Stadt Zadar gelegen ist die etwa 57 km² große Insel Pasman. Ebenso wie ihre Nachbarinsel Ugljan, mit der sie durch eine Brücke verbunden ist, ist Pasman nur durch einen schmalen Meereskanal vom Festland getrennt. Die idyllische Insel ist der perfekte Urlaubsort für jeden, der auf der Suche nach unberührter Natur und beschaulicher Ruhe ist. Die Inselorte sind touristisch nur wenig erschlossen, nur wenige Restaurants sind hier zu finden. Auf der buchtenreichen, einsamen Südseite der Insel gibt es viele Robinsonhäuser, in denen sich ein unbeschwerter Urlaub verbringen lässt. Diese einstigen Fischerhäuser wurden aufgrund der zunehmenden Nachfrage (Robinsontourismus) in einfache touristische Behausungen umfunktioniert und erfreuen sich seit einigen Jahren wachsender Beliebtheit.


Paradies für Bootsbesitzer

Das buchtenreiche Pasman ist ein wahres Paradies für Bootsbesitzer und hat überdies einige sehr schöne, idyllisch gelegene Sandstrände vorzuweisen. Weiterhin ist die Insel durch eine üppige mediterrane Vegetation sowie spektakuläre Tauchreviere gekennzeichnet. Die pasmanischen Dörfer liegen alle gut geschützt auf der dem Festland zugewandten Seite. Die hügelige Landschaft bietet Wanderern und Mountainbikern hervorragende Bedingungen. Der Hauptort der Insel ist der gleichnamige Ort Pasman, in dem es eine schöne, mittelalterliche Kirche zu besichtigen gibt. Das kleine Dorf Kraj, malerisch eingebettet zwischen Wein- und Olivengärten, beeindruckt durch sein direkt am Meer gelegenes Franziskanerkloster. Das aus dem 14. Jahrhundert stammende Sakralgebäude beherbergt heute u.a. ein Museum, in dem beeindruckende Kunstschätze ausgestellt sind. Der lebhafteste Ort ist das kleine Tkon, hier befindet sich ein geschützt liegender, sehr beliebter Bootshafen. Nordwestlich des Ortes liegt ein Benediktinerkloster, von dem aus der Besucher eine herrliche Aussicht auf das auf dem Festland gelegene Biograd genießen kann. Von Tkon aus gibt es eine

Buchstäblich vor der Haustür der Stadt Zadar gelegen ist die etwa 57 km² große Insel Pasman. Ebenso wie ihre Nachbarinsel Ugljan, mit der sie durch eine Brücke verbunden ist, ist Pasman nur durch einen schmalen Meereskanal vom Festland getrennt. Die idyllische Insel ist der perfekte Urlaubsort für jeden, der auf der Suche nach unberührter Natur und beschaulicher Ruhe ist. Die Inselorte sind touristisch nur wenig erschlossen, nur wenige Restaurants sind hier zu finden. Auf der buchtenreichen, einsamen Südseite der Insel gibt es viele Robinsonhäuser, in denen sich ein unbeschwerter Urlaub verbringen lässt. Diese einstigen Fischerhäuser wurden aufgrund der zunehmenden Nachfrage (Robinsontourismus) in einfache touristische Behausungen umfunktioniert und erfreuen sich seit einigen Jahren wachsender Beliebtheit.


Paradies für Bootsbesitzer

Das buchtenreiche Pasman ist ein wahres Paradies für Bootsbesitzer und hat überdies einige sehr schöne, idyllisch gelegene Sandstrände vorzuweisen. Weiterhin ist die Insel durch eine üppige mediterrane Vegetation sowie spektakuläre Tauchreviere gekennzeichnet. Die pasmanischen Dörfer liegen alle gut geschützt auf der dem Festland zugewandten Seite. Die hügelige Landschaft bietet Wanderern und Mountainbikern hervorragende Bedingungen. Der Hauptort der Insel ist der gleichnamige Ort Pasman, in dem es eine schöne, mittelalterliche Kirche zu besichtigen gibt. Das kleine Dorf Kraj, malerisch eingebettet zwischen Wein- und Olivengärten, beeindruckt durch sein direkt am Meer gelegenes Franziskanerkloster. Das aus dem 14. Jahrhundert stammende Sakralgebäude beherbergt heute u.a. ein Museum, in dem beeindruckende Kunstschätze ausgestellt sind. Der lebhafteste Ort ist das kleine Tkon, hier befindet sich ein geschützt liegender, sehr beliebter Bootshafen. Nordwestlich des Ortes liegt ein Benediktinerkloster, von dem aus der Besucher eine herrliche Aussicht auf das auf dem Festland gelegene Biograd genießen kann. Von Tkon aus gibt es eine Fährverbindung nach Biograd sowie eine weitere, von der über eine Brücke mit Pasman verbundenen Nachbarinsel Ugljan nach Zadar. Neben den genannten Orten verfügt die Insel über weitere kleinere Häfen und Ankerplätze. Der Hafen von Zdrelac schmiegt sich besonders malerisch in die Landschaft und erlaubt einen Ausblick auf die Brücke zur Nachbarinsel Ugljan. Auf der Nordostseite befindet sich das kleine Dörfchen Dobropoljana, malerisch in die gleichnamige Bucht eingebettet. Auch die Ortschaften Donje More und Banj befinden sich direkt am Meer, bieten idyllische Ferienunterkünfte sowie schöne Strände. Am Fuße des Hügels Semici liegt das Dorf Mrljane mit einem beschaulichen Sandstrand. Auch Nevidane wartet mit einem teils sandigen, teils felsigen Strand auf.


Zauberhafte Buchten

Auf Pasman lässt es sich herrlich Wandern und Radfahren. Die zahlreichen Wanderwege sind gut auf Karten beschrieben und führen fast immer zu einer der fantastischen Buchten. Von Zdrelac etwa sind es nur ca. 4,5 Kilometer bis zur Uvala Kablin. Die Bucht Cerenje liegt nur ca. 4 Kilometer von Dobropoljana entfernt. Zu den Buchten Uvala Kobiljak und Uvala Vrzisce gelangt man am besten von Mrljane aus, während die Uvala Vzisce sich in der Nähe von Nevidane befindet. Besonders malerisch führt der Wanderweg von Kraj über die Uvala Soline zur Uvala Sv. Ante durch die pasmanische Landschaft. Ebenfalls einen Besuch wert sind die Buchten Uvala Zincena, Uvala Landin, Uvala Vitane und Uvala Zuborovica.


Anreise

Nur durch einen schmalen Kanal sind Ugljan und Pasman, zwei der größten Inseln des Archipels vor Zadar, vom Festland getrennt. Entsprechend kurz gestaltet sich die Anreise zu den langgestreckten Inseln, die südlich von Kukljica (Ugljan) und westlich von Zdrelac (Pasman) durch eine Brücke miteinander verbunden sind. Vom Fährhafen Pasman aus pendelt die Jadrolinija-Fähre Linie 432 nach Biograd auf dem Festland. Lediglich 15 Minuten benötigt die Autofähre bis zum Einlaufen im Hafen des Inselortes Tkon. In der Hauptsaison zwischen Ende Juni und Ende August verkehrt die Fähre zwischen 5 und 21 Uhr stündlich, bei Bedarf sogar nonstop. In der Nebensaison gibt es immer noch 12 Verbindungen pro Tag, allerdings zu leicht veränderten Zeiten. Darüber hinaus entfallen manche Verbindungen je nach Wochentag und/oder Datum - es empfiehlt sich also, vor der Abfahrt einen Blick auf die aktuell geltenden Zeiten zu werfen. Wer nicht auf die Fähre warten mag, kann sein Auto auch auf dem Festland parken und sich z.B. in Biograd vom Vermieter seines Ferienhäuschens per Motorboot abholen lassen.

Eine weitere Autofähre der Reederei Jadrolinija verbindet Preko auf Ugljan mit der Hafenstadt Zadar. Die Linie 431verkehrt selbst in der Nebensaison ab Mai und bis Ende September zwischen 5 und 23 Uhr stündlich. Die günstige Fähre erreicht ihr Ziel nach etwa 25 Minuten Fahrzeit und wird von Urlaubern und Tagesausflüglern ebenso genutzt wie von zahlreichen Inselbewohnern, die zur Arbeit aufs Festland pendeln.

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.78 / 5.00 of 18 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops