(0)
Insel Ugljan

Die beschauliche Insel Ugljan befindet sich in Sichtweite der nur wenige Seemeilen entfernten Stadt Zadar auf dem Festland. Lediglich eine schmale Meerenge trennt Stadt und Insel voneinander. Ugljan ist dicht mit typisch mediterranen Pflanzen, Sträuchern und Bäumen bewachsen: Olivenbäume, Palmen und Zypressen prägen das grüne Bild der Insel. Zahlreiche Wander- und Radfahrwege verlaufen durch die Landschaft, vor allem Mountainbiker kommen in dem hügeligen Gelände auf ihre Kosten. Die zahlreichen, noch kaum frequentierten, Sand- und Kiesstrände sind ein weiterer Grund dafür weshalb Ugljan als Geheimtipp für Kroatienurlauber gehandelt wird. Noch kommen nur wenige Touristen hierher, um die wildromantische Schönheit der wohl sonnenreichsten Insel des Zadarer Archipels zu genießen.


Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Ugljan

Die heute etwa 7.500 Einheimischen leben, ebenso wie ihre Vorfahren vor hunderten von Jahren, vornehmlich vom Oliven- und Obstanbau sowie von der Fischerei. Der Fischfang hat auf Ugljan eine lange Tradition: Die Fischgründe vor der Küste sind ungewöhnlich reich und die Qualität der gefangenen Fische so hoch, dass etwa Thunfisch bis ins entfernte Japan exportiert wird. Doch nicht allein deshalb ist die Adria vor Ugljan ein spannendes Revier. Auch Taucher zieht es in großer Zahl hierher. In den vor Leben nur so wimmelnden Unterwasserriffs können Taucher neben Fischen und anderen Meeresbewohnern auch seltene Korallen entdecken. Neben Bade- und Aktivurlaubern wird die Insel auch von kulturinteressierten Besuchern sehr geschätzt. Rund um die Insel sind eine Vielzahl an geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten zu finden. Nordöstlich von Muline existiert etwa eine archäologische Ausgrabungsstätte aus römischer Zeit mit villa rusticae, einem Mausoleum und Mühlen. Am nordöstlichen Ortsrand Ugljans, befindet sich auf einer kleinen Halbinsel, direkt neben einem flach ins Meer abfallenden Sandstrand das Franziskanerkloster des Heiligen Jeronims aus dem

Die beschauliche Insel Ugljan befindet sich in Sichtweite der nur wenige Seemeilen entfernten Stadt Zadar auf dem Festland. Lediglich eine schmale Meerenge trennt Stadt und Insel voneinander. Ugljan ist dicht mit typisch mediterranen Pflanzen, Sträuchern und Bäumen bewachsen: Olivenbäume, Palmen und Zypressen prägen das grüne Bild der Insel. Zahlreiche Wander- und Radfahrwege verlaufen durch die Landschaft, vor allem Mountainbiker kommen in dem hügeligen Gelände auf ihre Kosten. Die zahlreichen, noch kaum frequentierten, Sand- und Kiesstrände sind ein weiterer Grund dafür weshalb Ugljan als Geheimtipp für Kroatienurlauber gehandelt wird. Noch kommen nur wenige Touristen hierher, um die wildromantische Schönheit der wohl sonnenreichsten Insel des Zadarer Archipels zu genießen.


Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten auf Ugljan

Die heute etwa 7.500 Einheimischen leben, ebenso wie ihre Vorfahren vor hunderten von Jahren, vornehmlich vom Oliven- und Obstanbau sowie von der Fischerei. Der Fischfang hat auf Ugljan eine lange Tradition: Die Fischgründe vor der Küste sind ungewöhnlich reich und die Qualität der gefangenen Fische so hoch, dass etwa Thunfisch bis ins entfernte Japan exportiert wird. Doch nicht allein deshalb ist die Adria vor Ugljan ein spannendes Revier. Auch Taucher zieht es in großer Zahl hierher. In den vor Leben nur so wimmelnden Unterwasserriffs können Taucher neben Fischen und anderen Meeresbewohnern auch seltene Korallen entdecken. Neben Bade- und Aktivurlaubern wird die Insel auch von kulturinteressierten Besuchern sehr geschätzt. Rund um die Insel sind eine Vielzahl an geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten zu finden. Nordöstlich von Muline existiert etwa eine archäologische Ausgrabungsstätte aus römischer Zeit mit villa rusticae, einem Mausoleum und Mühlen. Am nordöstlichen Ortsrand Ugljans, befindet sich auf einer kleinen Halbinsel, direkt neben einem flach ins Meer abfallenden Sandstrand das Franziskanerkloster des Heiligen Jeronims aus dem Jahre 1430. Auf dem nahe gelegenen Inselchen Galevac steht ein weiteres Franziskanerkloster für eine Besichtigung offen. Weitere interessante Entdeckungen können Besucher auf dem Inselchen Osljak machen, wo u.a. die Ruinen zweier Olivenmühlen aus dem 18. Jahrhundert auf einer Wanderung in einer verwunschenen Umgebung erkundet werden können. Vor 200 Jahren noch wurde hier Olivenöl gepresst. Sehenswert ist auch die Barockkirche Sveti Lovre, deren Glockenturm das traditionelle Fischerdorf Kali auf Ugljan überragt. Kali gehört zu den größeren Ortschaften der Insel und erstreckt sich zwischen zwei kleinen Häfen im Nordwesten und Südosten bis hin zur kleinen Badebucht Otric. In der Nähe des Ortes Preko locken die Ruinen der Burg Sveti Mihovil. Wer den Festungshügel hinauf steigt, wird mit einer fantastischen Aussicht auf das Dorf Preko mit seiner vorgelagerten Klosterinsel Galovac belohnt - an den meisten Tagen kann man sogar bis nach Zadar hinüberschauen. Preko, zu Deutsch "auf der anderen Seite" oder "gegenüber", befindet sich in Sichtweite direkt gegenüber Zadar, von hier aus gibt es einen regelmäßigen Fährverkehr zwischen dem Festland und der Insel. Das Dorf selbst nimmt mit seinem dörflichen Charme und mediterranem Flair schnell jeden Besucher für sich ein.


Wunderbare Sand- und Kiesstrände auf Ugljan

Ugljan ist bekannt für seine wunderbaren Sand- und Kiesstrände. Insbesondere die Bucht Muline lockt mit schönen Stränden. Im Ort Ugljan, befindet sich der besonders für Kinder und Nichtschwimmer sehr geeignete Sandstrand Mostir. Auch in der Nähe des Ortes Kukljica liegen einige für Familien geeignete Sand- und Kiesstrände in der Bucht Kuncabok. Des Weiteren gibt es hier diverse Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Bars sowie viele Sport- und Freizeitangebote. Umgeben von üppigen Pinienwäldern liegt, unweit des Fährhafens, das beschauliche Dörfchen Lukoran. Von hier aus gelangt man auf einer Wanderung zu diversen versteckt liegenden Buchten. Als Obstgarten Zadars wird auch gern der kleine Ort Poljana bezeichnet. Hier gedeihen ganzjährig in zahllosen Gärten verschiedene Obst- und Gemüsesorten, die schließlich auf den Märkten in Zadar verkauft werden. Eine interessante Anlaufstelle für Nautiker ist der beschauliche, kleine Ort Sutomiscica in der gleichnamigen Bucht. Weitere schöne Strände sind bei Guduce und Susica zu finden.


Anreise

Nur durch einen schmalen Kanal sind Ugljan und Pasman, zwei der größten Inseln des Archipels vor Zadar, vom Festland getrennt. Entsprechend kurz gestaltet sich die Anreise zu den langgestreckten Inseln, die südlich von Kukljica (Ugljan) und westlich von Zdrelac (Pasman) durch eine Brücke miteinander verbunden sind. Vom Fährhafen Pasman aus pendelt die Jadrolinija-Fähre Linie 432 nach Biograd auf dem Festland. Lediglich 15 Minuten benötigt die Autofähre bis zum Einlaufen im Hafen des Inselortes Tkon. In der Hauptsaison zwischen Ende Juni und Ende August verkehrt die Fähre zwischen 5 und 21 Uhr stündlich, bei Bedarf sogar nonstop. In der Nebensaison gibt es immer noch 12 Verbindungen pro Tag, allerdings zu leicht veränderten Zeiten. Darüber hinaus entfallen manche Verbindungen je nach Wochentag und/oder Datum - es empfiehlt sich also, vor der Abfahrt einen Blick auf die aktuell geltenden Zeiten zu werfen. Wer nicht auf die Fähre warten mag, kann sein Auto auch auf dem Festland parken und sich z.B. in Biograd vom Vermieter seines Ferienhäuschens per Motorboot abholen lassen.

Eine weitere Autofähre der Reederei Jadrolinija verbindet Preko auf Ugljan mit der Hafenstadt Zadar. Die Linie 431verkehrt selbst in der Nebensaison ab Mai und bis Ende September zwischen 5 und 23 Uhr stündlich. Die günstige Fähre erreicht ihr Ziel nach etwa 25 Minuten Fahrzeit und wird von Urlaubern und Tagesausflüglern ebenso genutzt wie von zahlreichen Inselbewohnern, die zur Arbeit aufs Festland pendeln.

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.76 / 5.00 of 21 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops