(1)
Riviera Novigrad

Obwohl in direkter Nachbarschaft zur lebhaften Riviera Umag, färbt der Trubel des Sportzentrums auch in der Hauptsaison kaum auf die deutlich beschaulichere Riviera Novigrad zwischen Dajla und Mirna-Mündung ab. Zum größten Teil ist das dem gleichnamigen Hauptort der Riviera geschuldet: Novigrad gilt als einzigartige Perle unter den Touristenorten an Istriens Westküste. Die mit trutzigen Mauern vor dem Ansturm des Meeres geschützte Stadt hat sich bis heute den eher beschaulichen Charakter eines größeren Fischerortes bewahren können. Und setzt damit einen wohltuenden Kontrapunkt zum umfangreichen, auf touristische Bedürfnisse abgestimmten Angebot anderer, nur einen Steinwurf entfernter Urlaubsziele in Kroatien.

Selbst größere Feste und Veranstaltungen, wie der Tag des adriatischen Tintenfisches oder der traditionelle Weihnachtsmarkt richten sich eher an Einheimische denn an ausländische Besucher - entsprechend authentisch wirken sie auch. Trotzdem gibt es jede Menge zu entdecken in der ehemals spätantiken Siedlung: Wer die Loggia und Stadtmauer, die Kirchen, Museen und Paläste entdecken will, braucht ein wenig Zeit und Muße. Nur gut, dass zahlreiche Restaurants genügend Möglichkeit zum Entspannen und Auftanken zwischen dem Eintauchen in die faszinierende Geschichte der Stadt und dem Eintauchen ins schillernde Blau der Adria bieten.

Apropos: Rund 5 Kilometer nördlich von Novigrad liegt Mareda, eine reine Tourismussiedlung aus den 1970er Jahren mit einem großen Campingplatz und breitem Wassersport- und Freizeitangebot, das sich insbesondere an Familien mit Kindern richtet. Wer auch in der Hochsaison Erholung und Entspannung am Meer ohne die üblichen Auswüchse des Massentourismus genießen mag, ist in Dajla allerdings besser aufgehoben. Die einst frühchristliche Siedlung liegt malerisch auf einer Landzunge hinter dem Kloster von Dajla. Bekannt ist das Örtchen vor allem für seine herrlichen Strände und das glasklare Wasser, das bis spät in den Herbst hinein zum

Obwohl in direkter Nachbarschaft zur lebhaften Riviera Umag, färbt der Trubel des Sportzentrums auch in der Hauptsaison kaum auf die deutlich beschaulichere Riviera Novigrad zwischen Dajla und Mirna-Mündung ab. Zum größten Teil ist das dem gleichnamigen Hauptort der Riviera geschuldet: Novigrad gilt als einzigartige Perle unter den Touristenorten an Istriens Westküste. Die mit trutzigen Mauern vor dem Ansturm des Meeres geschützte Stadt hat sich bis heute den eher beschaulichen Charakter eines größeren Fischerortes bewahren können. Und setzt damit einen wohltuenden Kontrapunkt zum umfangreichen, auf touristische Bedürfnisse abgestimmten Angebot anderer, nur einen Steinwurf entfernter Urlaubsziele in Kroatien.

Selbst größere Feste und Veranstaltungen, wie der Tag des adriatischen Tintenfisches oder der traditionelle Weihnachtsmarkt richten sich eher an Einheimische denn an ausländische Besucher - entsprechend authentisch wirken sie auch. Trotzdem gibt es jede Menge zu entdecken in der ehemals spätantiken Siedlung: Wer die Loggia und Stadtmauer, die Kirchen, Museen und Paläste entdecken will, braucht ein wenig Zeit und Muße. Nur gut, dass zahlreiche Restaurants genügend Möglichkeit zum Entspannen und Auftanken zwischen dem Eintauchen in die faszinierende Geschichte der Stadt und dem Eintauchen ins schillernde Blau der Adria bieten.

Apropos: Rund 5 Kilometer nördlich von Novigrad liegt Mareda, eine reine Tourismussiedlung aus den 1970er Jahren mit einem großen Campingplatz und breitem Wassersport- und Freizeitangebot, das sich insbesondere an Familien mit Kindern richtet. Wer auch in der Hochsaison Erholung und Entspannung am Meer ohne die üblichen Auswüchse des Massentourismus genießen mag, ist in Dajla allerdings besser aufgehoben. Die einst frühchristliche Siedlung liegt malerisch auf einer Landzunge hinter dem Kloster von Dajla. Bekannt ist das Örtchen vor allem für seine herrlichen Strände und das glasklare Wasser, das bis spät in den Herbst hinein zum Baden einlädt. Im Übrigen auch zahlreiche FKK-Anhänger - wer kein Freund der freien Körperkultur ist, sollte auf entsprechend gekennzeichnete Strandabschnitte achten und im Zweifelsfall eher die nächste zauberhafte Bucht ansteuern.

schließen
Weiterlesen…

Orte

Lage

Insgesamt gefunden: 1

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden
4.83 / 5.00 of 23 bestofcroatia.eu customer reviews | Trusted Shops