(1)

Nationalpark Nördlicher Velebit

Nationalpark Nördlicher Velebit

Kroatiens jüngster Nationalpark

Der Nationalpark Nord Velebit, der jüngste Nationalpark Kroatiens, ist Teil des größten geschützten Naturgebietes von Kroatien, dem Velebit Gebirgsmassiv, das sich auf einer Länge von 150 km entlang der nordkroatischen Küste erstreckt. Von dem insgesamt 2200 km² großen Naturschutzgebiet umfasst der Nationalpark Nord Velebit eine Fläche von 109 km² nahe der Stadt Senj und der Insel Rab in der Kvarner Bucht. Aufgrund seiner Lage und den unterschiedlichen klimatischen Bedingungen bietet der Nationalpark Nord Velebit eine vielseitige Flora und Fauna bestehend aus Braunbären, Wölfen und Luchsen, die zwischen den Buchen- und Kiefernwäldern eine Heimat gefunden haben. Auf 30 Wanderrouten kann man die vielseitige Gebirgslandschaft des Nord Velebit erkunden, in Berghütten wie in Zavizan einkehren und übernachten oder im nahe gelegenen Botanischen Garten die rund 300 verschiedenen Pflanzenarten bestaunen. Der Botanische Garten des Nord Velebits ist gleichzeitig zum Denkmal der Parkarchitektur erklärt worden. Im gesamten Gebiet des Naturparks Nord Velebit kommen rund 950 verschiedene Pflanzenarten vor.

 

Starker Einfluss des Bora Windes

Prägend für den Nationalpark Nord Velebit im Klima und in der Natur ist der Bora Wind, der am Bergmassiv Velebit insbesondere bei Senj sehr kräftig weht. Der Bora Wind entsteht im Hinterland des Gebirgszugs (Lika), meist aus Richtung Norden und erfährt mit den steil abfallenden Hängen zur Küste (Podgorje) Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 km/h. Auf dem Zavizan waren 136,8 km/h die höchste gemessene Windgeschwindigkeit. Das Klima im Nord Velebit - in den höheren Lagen - ist damit äußerst kalt, neblig und verschneit. Lang anhaltende Winter mit viel Schneefall sind daher keine Seltenheit. Diesem Umstand hat sich auch die Vegetation angepasst. Im Nord Velebit am Zavizan sind vorrangig kältebeständige Pflanzenarten wie die Bergkiefer und die Gebirgsrose anzutreffen, die auf den höchsten Gipfeln des Nördlichen Velebit wachsen und die obere Grenze der Vegetation darstellen.

 

Gut ausgebaute Wanderpfade führen durch den Nationalpark

Aufgrund der unberührten Natur mit einer vielseitigen Karstlandschaft, die stellenweise rauer Wildnis gleichkommt, ist der Nationalpark Nord Velebit das ideale Reiseziel für Urlauber, die einen aktiven Tag verbringen möchten. Riesige Felsgebiete, dichte Wälder mit stellenweise weiten Wiesen bieten auf insgesamt 30 Gebirgswegen beim Wandern, Trekking oder Hiking sowie auf vereinzelten Routen beim Radfahren ein abwechslungsreiches Panorama. Ein einmaliges Erlebnis bietet der Wanderpfad Premuziceva staza, der sich über den Bergkamm des Zavizan bis nach Baske Ostarije erstreckt, das im mittleren Teil des Velebit-Gebirges liegt. Er erstreckt sich über eine Länge von 57 km. Den Nationalpark Nord Velebit durchkreuzt ein 16 km langer Abschnitt des Wanderpfades, der an einer schönen Berghütte vorbei führt, in der es sich lohnt einzukehren. Informationstafeln zeigen Wanderrouten mit unterschiedlicher Länge und unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden auf.

Von geschichtlicher Tradition erzählt der Beschriebene Stein, der sich zwischen Stinica und Jablanca befindet. Die Inschrift zeugt von der Wechselbeziehung der Bewohner der Lika (Hinterland) und der Podgorje (Küstenseite), da sie sich gegenseitig bestimmte Nutzungs- und Bezugsrechte zusichern. Die Inschrift stammt etwa aus dem 1. Jahrhundert nach Christus, zu Zeiten der römischen Besiedlung.

 

Zugang und Eintritt zum Nationalpark Nord Velebit

Für die Parkbesichtigung gibt es drei Eingänge: Den Hauptausgangspunkt für Rundgänge in Krasno, den Eingang in Babic Sica, dem nördlichen Teil, sowie in Stirovaca und Alan im Süden des Nationalparks Nord Velebit. Der Eintritt kosten regulär etwa 6 Euro. Ermäßigungen gibt es für Rentner, Kinder, Radfahrer und andere Gruppen. Die Eintrittskarten sind drei Tage gültig. Zur Erhaltung der natürlichen Schönheiten des Nord Velebits, sieht die Parkverwaltung Verhaltensregeln vor. Unter anderem dürfen Hunde nur an der Leine mitgeführt werden. Offenes Feuer ist ebenso verboten wie das Abpflücken oder Zerstören der Pflanzen.

Lage

Wieso Best of Croatia ?

  • Bestpreisgarantie
  • Keine Buchungsgebühren
  • Tausende zufriedener Kunden
  • Zahlreiche Objekte mit Direkt-Buchungsoption
  • Intelligente Suchfunktion mit diversen nützlichen Filteroptionen
  • Umfangreicher Reiseführer mit vielen Bildern und Videos auf über 500 Seiten
  • Detaillierter Strandführer mit über 700 Stränden